Soso, sensible Hündin, ca. 2 Jahre, ca. 38 cm, 14 kg 

noch recht zurückhaltend + verträglich mit Artgenossen 

fellengel-in-not aufgenommen von einer Tierschützerin nahe Athen - Griechenland

 

Soso wurde zeitgleich mit der anhänglichen Elvira am Strand gefunden. Während Elviras Zustand verwahrlost aber akzeptabel war, war Elviras Zustand für die Tierschützer der blanke Horror. Sie war bis auf die Knochen abgemagert. Jeder einzelne Rückenwirbel stach wie eine kleine Erhebung unter dem Fell hervor und jede Rippe war mit bloßem Auge zu erkennen. Ihre Ohren waren zerbissen und blutig und allen war klar: das Leiden der zierlichen Hündin Soso ging schon viel, viel zu lange! 

In den ersten vier Wochen hat sie es immerhin geschafft von erschreckenden 8 kg auf mittlerweile 13 kg zuzunehmen. Doch nicht nur körperlich, auch seelisch hat das erbarmungslose Leben auf der Straße Spuren bei Soso hinterlassen. Sie ist noch ziemlich schüchtern und schreckhaft. Am liebsten würde sie sich in Luft auflösen, wenn jemand ihr zu nahe kommt. Ihre Hundefreundin Elvira ist ihr aber momentan eine ganz tolle Hilfe, die ihr Sicherheit und Orientierung bietet. 

Für Soso wären Menschen traumhaft, die ihr mit viel Empathie und Geduld beim Ankommen helfen. Soso wird mit Sicherheit eine ganze Weile brauchen um aufzutauen und Vertrauen zu fassen. Auch in ihrem neuen Zuhause wäre ein aufgeschlossener und souveräner Ersthund wunderbar. Soso wünscht sich ein ruhigeres und ländlicher gelegenes Zuhause ohne viel Trubel und Lärm. Wir wünschen uns sehr, dass Soso doch nochmal erfahren und lernen darf, wie schön das Leben eigentlich ist. Und versprochen: jeder Fortschritt wird sich einfach nur toll und erfüllend für beide Seiten anfühlen. 

Soso reist kastriert, geimpft, gechipt und mit EU-Heimtierausweis in ihr neues Zuhause.

Sie möchten Soso das schöne Leben bieten, dass die traurige Hundeseele so sehr verdient? Schreiben Sie uns gern für mehr Infos. Und füllen Sie bitte vorab unsere Selbstauskunft aus:

> zur Selbstauskunft

Kommentare sind deaktiviert.